Urban Care

Unsere Gegenwart scheint geprägt von Unwägbarkeiten und Zumutungen. Alles scheint immer komplizierter zu werden, die Medien überschlagen sich vor Hysterie, schüren Ängste vor Krisen, Flüchtlingen, Umweltkatastrophen und Terror – ja vor der Zukunft selbst. In der durchdigitaslisierten Welt einem ständigem Informations-Bombardement ausgesetzt, verzweifeln immer mehr Menschen, verlieren ihren Fokus, brechen überreizt zusammen, gehen in einen „burn-out“. Die Stadt als sozialer HotSpot ist auch bei diesem „Trend“ einmal mehr führend.

Um diesen Herausforderungen meistern zu können, bedarf es mentaler Stärke. Wir müssen wieder lernen, uns auf uns selbst zu besinnen, uns kennen zu lernen, mit uns ins Reine zu kommen. Darüber hinaus fehlt es an gelingenden Beziehungen und sozialem Zusammenhalt. Wir müssen unsere Wahrnehmung schärfen um wieder sehen zu lernen, wofür es sich zu leben lohnt.

Um das zu verstehen, müssen wir im Klaren darüber sein, was JETZT ist. Wir müssen uns und unsere Umwelt verstehen, müssen lernen präsent zu sein und Dinge aufmerksam und wohlwollend wahrzunehmen. Achtsamkeit ist ein guter, erfolgversprechender Weg, um über sich, das Verhältnis zu anderen und zur Welt zu reflektieren.

In Wien gibt es zahlreiche Angebote dafür. Kurse, Seminare und Veranstaltungen die Menschen helfen, sich Erfahrungen offen und aufmerksam zuzuwenden und diese bewusst im Hier und Jetzt zu erleben. Urban Care informiert darüber und über Aspekte der Achtsamkeit und rückt sie ins Bewusstsein der Öffentlichkeit.

In Kooperation mit zahlreichen Partnern bietet Urban Care in Wien niederschwellige Möglichkeiten für achtsame generations- und kulturenübergreifende Begegnungen in der Stadt und macht sie für unterschiedliche Zielgruppen auf uwww.urbancare.at sichtbar und auffindbar, zeigt alle Angebote und Termine. Ein regelmässiger Newsletter informiert laufend über Neuerungen und aktuelle Angebote.